About KYMAT

DIY

The audience creates its own water sound pictures bye means of a specific construction.

INTERACTIVE

KYMAT reflects the music played by bands & musicians doing a live performance.

LAB & SCIENCE

The KYMAT laboratory develops KYMAT installations and performances tailor-made for interested partners.

RESONANT PAN

A shining, water-filled  bowl or pan  that resonates the sound is used.

KYMAT vereinigt experimentell und spielerisch die Wissenschaft Kymatik und verschiedene Formen der Klangtherapie in einem Kunstprojekt. Frequenzen und Klänge werden im Wasser sichtbar. KYMAT wirkt auf den Menschen als Tiefenentspannung.

KYMAT erschafft mit entspanntem Sound einzigartige Wasserklangbilder.

KYMAT kreiert Wellen mit Vibrationen, die im Wasser als Urformen der Natur erscheinen und ist daher eine Darstellung des Naturkreislaufes innerhalb dessen aus Chaos wieder Ordnung entsteht.

 KYMAT ist visualisierter Sound.

KYMAT bietet Entspannung – aus eigens komponiertem Sound, welcher Bilder entsprechend der Blume des Lebens im Wasser entstehen lässt.

 KYMAT ist Drop Sound Enlightment – Tropfen, Klang, Erleuchtung.

KYMAT lässt die ganze Welt in einem Wasserdeckel erscheinen und wird so zum Baumeister der Architektur unserer Welt.

KYMAT verbindet die Ästhetik von Wasser mit Klängen zu einzigartigen, spektakulären und sich stetig wandelnden Bildern.

 KYMAT verwandelt Wasser durch einen speziellen Sound in eine dreidimensionale Skulptur. Wasser wird zu Schallwasser, Frequenzen erzeugen Wasserklangbilder.

KYMAT kreiert eine völlig neue Sphäre der Entspannung.

2012 von Sven Meyer erfunden: Zuerst war der Sound, den er als Einschlafmusik für sich komponierte. Eine Mischung aus Gongmeditation, Planeten-, Solfeggio- und 432-Herz-Tönen. Eine Komponente waren dabei Alphawellen, die das Gehirn kurz vor dem Einschlafen oder während einer Tiefenmeditation durchströmen.

Dann entdeckte Sven Meyer die Kymatik, die Wissenschaft von den Klangbildern und löste sich von der europäischen Tonskala. Er experimentierte mit Frequenzen zum Beispiel aus afrikanischen und indischen Klängen.

Das Ergebnis ist ein einzigartiger Sound, der einen stark beruhigenden Effekt hat. Dazu Bilder, die durch die Vibrationen im Wasser erzeugt werden, die ähnlich wie Mandalas den Entspannungseffekt verstärken.

2013 folgte die Installation von KYMAT auf dem „Photographer’s Playground“ mit einer zusätzlichen DIY-Station und ein Live-Showcase in der Hamburger Botschaft

2014 folgte ein Live-Auftritt in Paris zu „Nuit Blanche“ in einer Kirche und die Kunstinstallation auf der Möbelmesse „Paris Maison Objet“.

2015 ging Sven Meyer mit KYMAT auf eine Tour durch Italien und die Schweiz. Göteborg folgte kurz danach mit einer spektakulären Installation, die Klavierinnenräumen, KYMAT Sound und Wasserklangbildern verband. Highlight der Installation: das Publikum hatte die Möglichkeit, durch Anspielen von Klavierseiten eigene Wasserklangbilder zu erschaffen.

Parallel entwickelte Sven Meyer gemeinsam mit Erich Bräuerle die KYMAT RESONANT PAN aus dessen Moislinger Klangschalen.

2016 konzentrierte Arbeit an dem Debut Album und Film von KYMAT * GOOD VIBRATIONS.

Hamburger Künstler, Jahrgang 70,

Produzent, Musiker, Komponist, DJ, Label und Laborchef Elfenmaschine

Organisator des Yoga.Wasser.Klang Festvial.

*Aus der Tiefe des Wassers steigen Bilder auf. Geometrische Formen, die mich an Eiskristalle und Mandalas erinnern. Ich lausche dem Sound, der die Bilder begleitet und verstehe: die relaxten Klänge lassen die Bilder im Wasser entstehen. Sie zerfallen und entstehen neu, sobald die Frequenz wechselt. Der Schall zeigt sich im Wasser in immer neuen Gesichtern, ein Bild schöner als das andere. Wasser, Bild und Klang verbinden sich zu etwas ganz neuem, einzigartigem: KYMAT.

„Der größte Applaus am Ende eines Auftritts mit KYMAT ist für mich, wenn alle schlafen.“

„KYMAT macht die Grundordnung der Welt sichtbar – aus dem Chaos entsteht Ordnung, die ins Chaos zurückfällt, aus dem Ordnung entsteht und immer so weiter.“